Trainingskonzept:
Fit am Ball - Spiel und Bewegung mit Spaß erleben!

Immer mehr Kinder und Jugendliche in der heutigen Zeit verbringen ihre Freizeit vor dem Fernseher oder dem Computer. Dabei kommt die Bewegung häufig zu kurz. Doch gerade diese ist für junge Menschen unheimlich wichtig. Die Koordinativen Grundfähigkeiten wie z.B. das Fangen und Werfen von Bällen/Gegenständen rücken mehr und mehr in den Hintergrund und fällt vielen Kindern und Jugendlichen immer schwerer.

 

Tennis bietet die Möglichkeit, viele Dinge gleichzeitig zu erlernen und zu trainieren: Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Koordination,Konzentration um nur ein paar Beispiele zu nennen. Jeder kann es spielen, ob jung oder alt, ob als Hobby oder als ambitionierter Wettkampfspieler.

 

Was dabei natürlich nicht zu kurz kommen darf, ist der Spaß. Wer Tennis schon einmal gespielt hat, weiß, wie viel Spaß es machen kann und wer es noch nicht gespielt hat, sollte zumindest versuchen, es herauszufinden.

 

Auch bei uns im Training hat die Freude am Sport und an der Bewegung oberste Priorität. Ich persönlich versuche dabei immer möglichst viele verschiedene Trainingsformen in eine Trainerstunde hineinzupacken um die Kinder und Jugendliche ganzheitlich zu fordern.

 

So sind meistens kleine Mannschaftsspiele wie Fußball, Handball, Hockey oder Staffelläufe ins Training integriert, welche zum Aufwärmen oder zum Abschluss gespielt werden. Diese erhöhen den Spaßfaktor und stärken das Mannschaftsgefühl. Eingebaut werden oft auch koordinative Übungen, wie z.B. Leiterläufe oder Seilspringen.

 

Das eigentliche Tennistraining besteht dann in der Regel aus

  • Techniktraining (z.B.: „Wie muss ich den Schläger halten?, Wann muss ich den Ball treffen?“),
  • Taktiktraining (z.B.: „Wie spiele ich den Ball in dieser Situation am Besten?, Wie kann ich Fehler am Besten vermeiden?“) und
  • Spielformen, in denen Punkte gegeneinander ausgespielt werden.

 

Henning RohrbachDurch Spielformen, in denen Punkte gegeneinander ausgespielt werden, soll zusätzlich das "Wettkämpfen" erlernt werden sowie der Umgang mit Erfolg und (ganz wichtig) mit Misserfolg!

 

Gerade bei Kindern und Jugendlichen ist das „Punkte spielen“ meist sehr beliebt, da sie darauf brennen gegeneinander zu spielen und sich schon früh im Wettkampf mit anderen messen wollen.

 

Wer dann Lust hat, kann sich schon nach kurzer Zeit in Mannschaftsspielen mit seinen Trainingskollegen gegen andere Tennisvereine beweisen. Dies ist bereits bei ganz jungen Aktiven durch kleinere Spielfelder und vereinfachte Regeln möglich.

 

Also, einfach mal vorbeikommen!!! Oder noch besser: mitmachen!!!

 

Kontakt:

Henning Rohrbach

0 15 73 - 629 37 11

henning.rohrbach@web.de

Tennis Zirkel:

Kraft-, Koordinations- und Fitnesstraining speziell für Tennis

Mehr Informationen (PDF, 700 KB)

Saisonvorbereitung:

Trainingscamp für Erwachsene

Mehr Informationen (PDF, 582 KB)

Henning Rohrbach

Henning RohrbachMein Name ist Henning Rohrbach. Ich bin 27 Jahre alt und habe mit 9 Jahren im TC Grün-Weiß Rheinberg mit dem Tennissport angefangen.

Mehr Informationen zu meiner Person

Kontakt:
Henning Rohrbach
0 15 73 - 629 37 11
henning.rohrbach@web.de