Eisstockschießen beim TennisClub Rheinberg Grün-Weiß

Ausgangssituation:

Unser Verein hat sich nach einer Neuausrichtung im Jahr 2014 mit dem Fokus auf „Familienorientierung“ sehr positiv entwickelt. Die Mitgliederzahlen konnten in den letzten 5 Jahren nahezu verdoppelt werden auf aktuell 255 Mitglieder.


Dies alles ist einem großartigen Gemeinschaftsgefüge zu verdanken. Neben Vorstand und offiziellen Funktionen gibt es eine Vielzahl an Mitgliedern, die immer helfen, wenn Sie benötigt werden. Zusätzlich eine sehr beliebte und aktive Clubgastronomie, die einen wertvollen Dreh- und Angelpunkt darstellt.

Da Tennis eine Freiluftsportart ist, floriert diese Gemeinschaft hauptsächlich zwischen April und Oktober und „ruht“ im Winter.

 

Warum passt Eisstockschießen zum TC Grün-Weiß wie „die Faust auf’s Auge“?

1. Die Schaffung dieses Mehrwerts für Vereinsmitglieder auch über die Wintermonate macht aus uns eine „Ganzjahres-Gemeinschaft“


2. Diese leicht zu erlernende Sportart für die ganze Familie und alle Generationen passt exakt zur Clubausrichtung

 

Bei der Fragestellung, wie wir diese lange Unterbrechung in den Wintermonaten positiv gestalten und Zusatzangebote schaffen können, wurde der Gedanke des Eisstockschießens geboren.

 

Die Umsetzung:

Als nachhaltig-denkender und -handelnder Club kam für uns eine Echteisbahn auf Grund der energetischen und wirtschaftlichen Aspekte nicht in Frage.

Durch Glück, persönliche Kontakte, gutes Timing und großzügige Unterstützer sind wir stolz auf die Lösung:

Wir haben zwei hochwertige „Kunsteisbahnen“ in den Abmessungen 3x 16 Meter vom deutschen Eishockey-Superstar Christian Ehrhoff (CE10.FIT GmbH) und Uli Hotstegs übernehmen können.
Uli Hotstegs, Inhaber der Eventagentur all4event, hat eine Bahn aus dem Keller von Christian Ehrhoff übernommen, eine weitere aus seinen Beständen hinzugefügt, und uns beide überlassen.
Mit dieser Basis, und durch viel persönliches Engagement unserer Platzwarte und vieler weiterer Mitglieder ist unser „Eisstock-Court“ zu einem echten Schmuckkästchen aufgebaut worden.
(Foto Aufbau, Foto fertiger „Court“ ohne Menschen)

 

Die Eröffnung:

Am 06. Januar wurde die Anlage offiziell eingeweiht. Ca. 130 Mitglieder – quer durch alle Altersschichten zwischen 5 und 90 Jahren – haben an der Eröffnung teilgenommen und für eine tolle Atmosphäre gesorgt.
Der 1. Vorsitzende, Andreas Rohrbach, hat die Gelegenheit genutzt, sich bei Uli Hotstegs und Christian Ehrhoff für die positive Unterstützung zu bedanken.

 


In einem Auftaktmatch musste unser Vorstand – wahrscheinlich aus Höflichkeit ;) - dem Team Ehrhoff/Hotstegs nach vier spannenden Kehren letztlich zum Sieg gratulieren.

Bei Glühwein und Waffeln konnten die Besucher zunächst diese Partie verfolgen, bevor jeder selbst den Stock in die Hand nehmen und erste „Eisstock-Erfahrungen“ sammeln konnte.
Als bodenständiger Superstar hinterließ Christian Ehrhoff bei uns durch seine ungezwungene, natürliche Art einen bleibenden Eindruck. Und Uli Hotstegs, der seine komplette Familie mitgebracht hatte, gehörte zu den letzten Gästen des Abends und ist schon einer von uns.

 

Die weitere Nutzung:

Hauptsächlich wollen wir das Eisstockschießen für unsere Mitglieder ermöglichen. Nach der heutigen offiziellen Auftaktveranstaltung wird es jede Woche am Donnerstag einen „Eisstock-Nachmittag/Abend“ für Mitglieder & Freunde geben. An diesen Abenden können die Bahnen von 16 bis 21 Uhr genutzt werden. Die Gastronomie wird wöchentlich ein kulinarisch passendes Angebot schaffen.

 

Zusätzlich wird es auch offene Veranstaltungen geben. Als erstes Highlight wird der TC Grün-Weiß am 22. Februar die „1. Offizielle Rheinberger Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen“ für Vierer-Mannschaften veranstalten. Dieses Angebot richtet sich an Sportmannschaften, Freundeskreise, Firmen und alle, die Spaß an sportlicher Aktivität und Geselligkeit haben. Die Siegerehrung findet bei der anschließenden Karnevalsparty im Clubhaus am Friedrich-Stender-Weg 6 statt.

Anmeldung für die erste Eisstock-Stadtmeisterschaft im Februar 2020.

Teilnahmebedingungen für die erste Eisstock-Stadtmeisterschaft 2020.

 

Eistockschießen ist für uns keine Eintagsfliege, sondern eine dauerhaft sinnvolle Ergänzung für die Mitglieder unseres Tennisclubs. Deshalb planen wir, unseren „Eisstock-Court“ auch in den kommenden Jahren von November bis Ende Februar zu nutzen.